Der TV Spiez im Emmental

Der Leiterausflug stand im Zeichen von Sport und Kulinarik, aber nicht auf die gewohnte Art.

Am Sonntagmorgen startete der Car für den Leiterausflug des TV Spiez beim Schulhaus Längenstein Richtung Emmental. Erster Halt war Langnau, wo weitere Spiezer Leiterinnen und Leiter zustiegen. Diese hatten sich tags zuvor an einem Workshop unter dem Titel "Turnverein Spiez 2034" mit der Vereinsentwicklung in den nächsten zehn Jahren auseinandergesetzt. Von Langnau ging die Reise weiter nach Burgdorf, wo die erste Aktivität auf dem Programm stand: Urbangolf, eine Art Minigolf in städtischer Umgebung, war wohl für alle Anwesenden Neuland. Das Spiel auf dem "9-Loch-Platz" machte aber allen sichtlich Spass und führte zu vielen lustigen Momenten. Zudem führte der "Golfkurs" durch die ganze Stadt. So bot das Spiel auch die Gelegenheit, die Umgebung etwas näher kennenzulernen und einige Sehenswürdigkeiten zu sehen, etwa das Schloss Burgdorf.

Nach einer wohlverdienten Erfrischung ging es mit dem Car weiter zu einem Hof bei Affoltern i.E. Hier sollten nun die kulinarischen Bedürfnisse gestillt werden. Aber dazu musste die Spiezer Leitercrew zuerst selber Hand anlegen. Zunächst wurden vier Gruppen gebildet, sie sich anschliessend um Apéro, Vorspeise, Hauptgang und Dessert kümmerten. Und dies mit teilweise ungewohnten Kochmethoden und Küchenutensilien: Elektrische Geräte standen nicht zu Verfügung, hingegen eine grosse Muurika (finnische Feuerpfanne), ein Pfadi-Kochkessel und ein Feuerring. Das "Outdoorkochen im Team" bot viel Raum für Kreativität und ein unvergessliches Teamerlebnis. Zum Glück machte uns auch Petrus keinen Strich durch die Rechnung; nebst ein paar Nieseltropfen blieb es trocken. Die zubereiteten Speisen liessen schliesslich keine Wünsche offen, sodass alle wohl gesättigt die Heimreise antreten konnten.

Herzlichen Nadine für die Organisation dieses tollen und unvergesslichen Leiterausflugs!

Film zur Turnvorstellung 2024

Der Film zur Turnvorstellung 2024 ist jetzt auf YouTube verfügbar: Hier klicken

Sensationeller Podestplatz für Carla Wohler am "Engadiner"

Die Wohler-Zwillinge haben am Engadin Skimarathon erneut für Furore gesorgt: Carla läuft sensationell auf das Podest, Gianna klassiert sich auf dem ebenfalls sehr starken 13. Rang.

Nachdem der starke Schneefall der letzten Wochen zu einigen Streckenänderungen und zur Verlegung des Starts nach Silvaplana geführt hatte, herrschte am Renntag erneut garstiges Wetter. Heftiger Schneefall und Gegenwind verlangten den Teilnehmenden alles ab. Carla Wohler kam mit den Bedingungen aber bestens zu Recht. Sie zeigte ein hervorragendes Rennen und lief als vierte Frau ins Ziel ein. Da die vermeintliche Siegerin mit Fluorwachs auf den Skis erwischt und nachträglich disqualifiziert wurde, erbte Carla den 3. Rang und holte damit sensationell einen Podestplatz! Etwas weniger geschmeidig lief es ihrer Schwester Gianna, die mit ihrem Rennen nicht ganz zufrieden war. Sie klassierte sich auf dem 13. Rang, was immer noch ein Spitzenresultat ist.

Herzliche Gratulation!

Turnvorstellung begeisterte das Publikum

Mit einer Mischung aus turnerischem Können, Witz und Jö-Effekt bot die Vorführung des Turnvereins Spiez viel Unterhaltung.

Eine (fiktive) vierköpfige Familie, deren Weltreise sich zu Ende neigte, führte mit pointenreichen Zwischensketches durch die Turnvorstellung unter dem Motto «Mini Bucht, dini Bucht». Rund ein Dutzend Gruppen des Turnvereins sorgten unter Mitwirkung des Männerturnvereins Spiez und des Oberländer Gesangsensembles Soundagreement für ein vielseitiges Programm.

Während gleich zu Beginn die Kleinsten auf der Bühne die Herzen des Publikums zum Schmelzen brachten, wussten spätere Gruppen mit ihren turnerischen und tänzerischen Fähigkeiten zu begeistern, oft kostümreich und aufwändig inszeniert. Weitere Darbietungen waren gespickt mit Humor und Witz, wie etwa das Programm «Turner, ledig, sucht…», das ein unerwartetes Ende nahm. Zahlreiche Lacher gab es auch bei der originellen Nachahmung des Ironman Hawaii durch den Männerturnverein. Deren Mitwirkende zeigten, dass man(n) nie zu alt ist, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen.

Die insgesamt drei Vorstellungen waren ein Erfolg und zogen zahlreiche Leute in den Spiezer Lötschbergsaal; zwei der drei Vorstellungen waren ausverkauft.

Der TV Spiez bedankt sich herzlich bei allen Zuschauerinnen und Zuschauern für ihren Besuch!

Turnvorstellung: Jetzt für die Samstagabendvorstellung reservieren

Die Turnvorstellung des TV Spiez vom 10./11. Februar 2024 rückt in grossen Schritten näher. Ab sofort ist die Reservation für die Samstagabendvorstellung offen. Den Link zur Reservation findest du hier.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!